JUKEBOX HIDDEN TRACKS

Jukebox in Aktion

Schritt 1: Verstärker und Lautsprecher

Der Weg zum Ziel: Kauf - Restaurierung - Tanzabend


Nun legen wir den Verstärker auf den Arbeitstisch

Es kann losgehen - der Verstärker ist dranAlso holen wir uns das gute Stück einmal her und schalten es ein. Eigentlich erst mal, um die Ausgangsspannungen für die Maschine zu messen und danach - falls möglich - den Verstärker - zusammen mit den Original-Lautsprechern - zu Testen.

Der Plan war gut - es kam leider anders...

Der Haus-FI schlägt gnadenlos zu

Der Übeltäter: Ein NetzfilterSchuld war ein Netzfilter, das beim Einschalten abgeraucht ist. Also saßen wir erst mal im Dunkeln, trennten den Verstärker vom Netz und legten den Haus-FI wieder ein.

Folge: Das erste Ersatzteil, das zu besorgen ist. Aber nach dem Auslöten des Filters und einem erneuten Versuch rauschten bereits die Lautsprecher und die Ausgangsspannungen (Versorgung der Maschine) waren soweit ok.

Ergebnis: Es ist sinnvoll, die Maschine wieder hinzubekommen. Wenn die Audio-Technik läuft, sollte der Rest auch klappen... Wirklich?

Testen Verstärker und Lautsprecher

0Wie testet man dann den Verstärker, wenn keines der verfügbaren anschliessbaren Teile im Haus noch die alten DIN-Stecker benutzt?

Rolf (dem ich unendlich dankbar bin) hatte ein Adapterkabel Klinke auf DIN. Dazu dann sein iPhone - schon war eine Eingabeeinheit vorhanden.

Herrlich: Massenhaft Stones Titel auf dem iPhone. Das Gefühl, die alten Lautsprecher mal nicht nur zu hören, sondern voll aufdrehen zu können, weil 'das Ding' lief - genial.

Also:

SATISFACTION von den Stones wählen und dann zurücklehnen. Die erste Hürde ist genommen. Es kann weitergehen!

Endreinigung Verstärker, kleinere Reparaturen

0Das komplette Teil - vor allem auch einige mechanische Komponenten - wurde gereinigt. Dazu kamen einige kleinere Reparaturen. Nicht nur der Austausch des Netzfilters, sondern auch - im Bild markiert - das Flicken der altertümlichen Bakelit-Steckdose (die für die Neon-Röhren gedacht ist). Die Steckdose war innen gebrochen und wurde wieder fit gemacht.

Danach ging es an die Holzplatten, auf die die Lautsprecher montiert sind. Auch die Lautsprecher - obwohl sie ja funktionierten - sahen übel, verdammt rostig aus.

Lautsprecher unten - so sah das ja vorher aus

0Das Brett mit den unten liegenden Lautsprechern hatte auch Feuchtigkeitsschäden, alle vier Lautsprecher hatten in den aussen liegenden Metallteilen Rostschäden.

Also war eine sehr zurückhaltende Handarbeit gefragt, danach eine Lackierung...

Lackierung Montagebretter...

0Bei der Gelegenheit wurde auch gleich der Frontrahmen mit den Programmhaltern gereinigt und etwas nachlackiert.

Verstärker und Lautsprecher sind also soweit in Ordnung. Tief durchatmen, denn nun geht es ans Eingemachte und wird schwierig.

Das SHELF mit der - bis jetzt noch nicht verstandenen Steuerung - wartet.



Und weiter?

Fein - Verstärker und damit die Stromversorgung läuft, die Lautsprecher sind auch noch ok. Aber das Gehäuse fällt fast auseinander, muss also runderneuert werden.

Schritt 2: Gehäuse

Test notwendig Gehäuse entleeren...
Test notwendig Gehäuse standfest machen

Alles muss also aus dem Gehäuse raus, bis das sozusagen entkernt dasteht. Erst dann kann man weitermachen. Notwendig dazu ist es (das fehlt in dem Manual) einen Kabelplan zu machen.

Das will ich sehen... Weiter zum Schritt 2



Seite drucken Seite drucken        Email connect Email    


Time used 0.0234 sec | jukebox-restauration-schritt1.html | 1244 | Copyright © 2018 by jukebox.hidden-tracks.de | 5.6.38